Über Quinny

Die ersten Jahre

Im Jahr 1950 gründete Nicolaas (Nick) Quint in Den Haag, Niederlande, eine Handelsgesellschaft mit Produkten rund ums Baby.

Anschließend begann er mit dem Import namenhafter, europäischer Marken. In den 60er Jahren stellt Nick Quint seine eigene Marke für Babypflegeprodukte vor: Quinny! Er kaufte einen führenden Hersteller von hölzernen Laufställen auf und baute seine Kollektion mit Textilien und Kinderzimmerdekoration aus. Das Team musste sich bald vergrößern: Quints Söhne Peter, Dick und Mark stiegen ins Geschäft ein. Ein Familienunternehmen, das von da an auf Produktentwicklung und Innovation fokussiert war. Im Jahr 1989 fanden die ersten Quinny Buggys und Kinderwagen den Weg auf die Straße.

1997 schaffte Quinny mit dem sportlichen, faltbaren Jogger den internationalen Durchbruch. Mit verbessertem Styling und außergewöhnlicher Farbgebung, kombiniert mit aufblasbaren Reifen, setzte Quinny sich vor seine Konkurrenten. Quinny nahm eine bemerkenswerte Menge an Marktanteilen für sich ein und ist nun eine etablierte Lifestyle Marke. Nach dem Übertritt zur Dorel Gruppe in 2001 wurde das Kinderwagensegment neu strukturiert und Quinny wurde eine führende Kinderwagenmarke mit einer globalen Ausrichtung.

Unsere Inspiration
Schließen

Sprache auswählen